Einmalig in Deutschland

Der Kinderchor „Gospel-Kids“ besteht aus ca. 30 Schülerinnen und Schülern der Athene Grundschule. Unter der Leitung von Matthias Schubert* proben die Kinder einmal wöchentlich im Kinderhaus Athene, einer Einrichtung des Mittelhof e.V. für nachschulische Betreuung.
Der Kinderchor „Gospel Kids“ ist der erste Kinderchor in Deutschland, der in Verbindung mit dem Verein „Musik für Kinder in Not“ ausschließlich für Not leidende Kinder singt und alle Einnahmen durch Straßenkonzerte, Gagen, etc. für Not leidende Kinder spendet.
Die Kinder werden im Rahmen der Chorprobe altersgerecht über Kinder in Krisenregionen informiert, die dringende Hilfe jeglicher Art bedürfen. Diese Informationen motivieren die Kinder und sind begeistert, dass sie alleine schon durch ihr Singen diesen Kindern helfen können.
Neben dem Singen auf Benefizkonzerten wie z.B. „Gospel meets Classic“ haben die „Gospel-Kids“ bereits zwei Mal mit Matthias Schubert auch auf der Schloßstrasse in Steglitz gesungen. Die Passanten hatten sichtbare Freude am Singen der Kinder und waren dementsprechend spendabel. Abgesehen davon, dass das Singen den Kindern auf der Straße unheimlich viel Spass macht, ist das Zählen des gespendeten Geldes am Schluss des Strassenkonzertes das abschließende Highlight. Die Kinder scharen sich dann um den Gitarrenkoffer, der als Spendenbox dient und zählen akribisch das gespendete Geld. In insgesamt 100 Minuten haben die Kinder 515,- € für Not leidende Kinder ersungen.
Einen weiteren Strasseneinsatz hatten die Kinder gemeinsam mit dem Gospelchor „Voice for Children“, der ebenfalls ausschließlich für den Verein „Musik für Kinder in Not e.V.“ singt.
Das Singen und Musizieren für Kinder in Not hat einen äußerst positiven Einfluss auf die Entwicklung und das Sozialverhalten der Kinder.
Beispiel: Elena singt nicht nur im Kinderchor, sondern spielt auch Geige. Sie ist mit ihrer Freundin zum Kurfürstendamm gefahren. Beide haben sie Geige gespielt. Den Gesamtbetrag der Spenden von 26,- € haben sie sich geteilt. Elena hat ihren Teil an den Verein für Not leidende Kinder gespendet, ihre Freundin hat es für sich behalten.
Die „Gospel-Kids“ machen sich über die Not anderer Kinder Gedanken und entwickeln eigene Ideen, diesen Kindern zu helfen. Ob es einen Teil ihres Taschengeldes ist, oder der Erlös von verkauftem Spielzeug, welches die Kinder nicht mehr benötigen.
Die Kinder nehmen mit zunehmender Freude wahr, dass sie gebraucht werden!
* Matthias Schubert ist Erzieher im Kinderhaus Athene und Vorsitzender des Vereins „Musik für Kinder in Not e.V.“