Mutter mit Vierlingen vor dem Hungertod gerettet

2019 bekamen wir von dem Berliner Verein Give to eat Ghana die Nachricht, dass deren Mitarbeiter in Ghana eine fast verhungerte Mutter mit Vierlingen im Urwald gefunden hätten und dringend finanzielle Hilfe benötigten, um die Kosten für den Krankenhausaufenthalt und die medizinische Betreuung zu finanzieren.

Wir hatten eine sofortige Hilfe zugesagt. Auch haben wir weitere monatliche Unterstützung für diese Familie geleistet und dazu beigetragen, dass die Mutter mit ihren Kindern nach ca. 6 Monaten aus der akuten Betreuung durch die Mitarbeiter von Give to eat Ghana entlassen werden konnte.

Verknüpfte Inhalte